ORIGINALE – FÄLSCHUNGEN – KOPIEN. Kaiser- und Königsurkunden für Empfänger in „Deutschland“ und „Italien“ (9.–11. Jahrhundert) und ihre Nachwirkungen im Hoch- und Spätmittelalter (bis ca. 1500) /

ORIGINALI – FALSI – COPIE. Documenti imperiali e regi per destinatari tedeschi e italiani (secc. IX–XI) e i loro effetti nel Medioevo e nella prima età moderna (fino al 1500 circa)

(ITALIA REGIA 3)

[Hgg.:
Nicolangelo D’Acunto /
Wolfgang Huschner /
Sebastian Roebert]

89,00 

Die Union zwischen dem ostfränkischen und dem italienischen Regnum bildete seit 962 den Kern des westlichen hochmittelalterlichen Imperiums. Das nord- und das südalpine Regnum wurden nicht nur in Personalunion regiert, sondern waren auch durch vielgestaltige personale Verbindungen auf der Ebene der sozialen Führungsgruppen (u. a. Versammlungen der Herrscher mit nord- und südalpinen Großen an Orten diesseits und jenseits der Alpen, „gemischte“ Personalstrukturen am Herrscherhof, Besetzungen von Bistümern in Italien mit nordalpinen Geistlichen und manchmal umgekehrt) miteinander verzahnt. Für die Untersuchung der verschiedenen Integrationsgrade der regionalen geistlichen und weltlichen Großen in die Binnensphäre der Kaiser- und Königsherrschaft stellen die Herrscherurkunden (Diplome) die wichtigste Quellengruppe dar. Sie sind rechtliche, politische und exklusive Dokumente, integriert in die üblichen mündlichen und demonstrativen Kommunikationsformen zwischen den Großen und dem Herrscher.

In diesem Band liegt der Fokus auf dem Vergleich der aktuellen Relevanz und der Nachwirkung von Originaldiplomen für nord- und für südalpine Destinatäre. Die Relationen zwischen Originalen, Fälschungen, beglaubigten Abschriften und Kopialbüchern wurden bisher nicht eigens erforscht. Dazu soll dieser Band grundlegende Anregungen liefern.

 
Die Beiträge sind in gedruckter Form auch einzeln verfügbar. Nachfolgend finden Sie im Inhaltsverzeichnis hinter den einzelnen Artikeln den Preis (inkl. USt. und Versandkosten). Wenn Sie bestellen möchten, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail (info@eudora-verlag.de) oder rufen Sie uns an (0341/22 88 582).

Inhalt:
Wolfgang Huschner: Einleitung
Theo Kölzer: Cui bono? Beobachtungen zur Wirksamkeit von Urkundenfälschungen (17,00 Euro)
François Bougard: Les actes souverains dans les notices de plaids italiennes: originaux, copies, faux (12,00 Euro)
Corinna Mezzetti: La tradizione dei diplomi dell’abbazia di Pomposa del sec. XI: copie antiche e transunti quattrocenteschi della commenda estense (17,00 Euro)
Giacomo Vignodelli: Prima di Leone. Originali e copie di diplomi regi e imperiali nell’Archivio Capitolare di Vercelli (17,00 Euro)
Antonella Ghignoli: “Die Geschichte jeder Urkunde”. Diplomi in originale, diplomi in copia negli archivi di destinatari della Toscana orientale (17,00 Euro)
Mark Mersiowsky: Früh- bis spätmittelalterliche Kopien karolingischer Diplome für „deutsche“ und „österreichische“ Empfänger (12,00 Euro)
Wolfgang Huschner: Hoch- und spätmittelalterliche Fälschungen und Kopien ottonischer und salischer Diplome für Empfänger in Merseburg, Meißen und Naumburg (20,00 Euro)
Guido Cariboni: Le copie dei diplomi regi e imperiali per l’abbazia dei SS. Leone e Marino di Pavia (12,00 Euro)
Gianmarco Cossandi: La tradizione copiale e i falsi per Santa Giulia di Brescia (17,00 Euro)
Gianmarco De Angelis: La tradizione in copia dei diplomi regi e imperiali per la chiesa vescovile di Bergamo (secoli IX–XI) (17,00 Euro)
Nicolangelo D’Acunto: La tradizione dei diplomi imperiali per l’abbazia di Sansepolcro nei secoli XIII–XVI (12,00 Euro)
Simone Collavini e Paolo Tomei: Beni fiscali e “scritturazione”. Nuove proposte sui contesti di rilascio e falsificazione di D O. III. 269 per il monastero di S. Ponziano di Lucca (12,00 Euro)
Thomas Vogtherr: Die Fälschungen der Osnabrücker Herrscherurkunden. Anlass, Wirkung und weitere Verwendung im Mittelalter (12,00 Euro)
Andrea Stieldorf: Die abschriftliche Überlieferung von Herrscherurkunden des 11. Jahrhunderts für Bamberger Empfänger (17,00 Euro)
Andreas Klimm: Ottonische Diplome im Bestand des Landesarchivs Sachsen-Anhalt. Originale, Falsifikate und kopiale Überlieferungen (17,00 Euro)
Mathias Kälble: Original und Fälschung. Transsumpte ottonischer Herrscherurkunden für das Bistum Meißen (20,00 Euro)
Francesco Roberg: Original, Abschrift und Fälschung in Hersfeld. Versuch einer Synthese anhand der Herrscherurkunden (12,00 Euro)

 

2017, 332 Seiten, 114 Abbildungen, 21 Tabellen, eine Karte, Festeinband, Indices, 24 x 32 cm;
ISBN: 978-3-938533-60-4

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „ORIGINALE – FÄLSCHUNGEN – KOPIEN. Kaiser- und Königsurkunden für Empfänger in „Deutschland“ und „Italien“ (9.–11. Jahrhundert) und ihre Nachwirkungen im Hoch- und Spätmittelalter (bis ca. 1500) /

ORIGINALI – FALSI – COPIE. Documenti imperiali e regi per destinatari tedeschi e italiani (secc. IX–XI) e i loro effetti nel Medioevo e nella prima età moderna (fino al 1500 circa)

(ITALIA REGIA 3)

[Hgg.:
Nicolangelo D’Acunto /
Wolfgang Huschner /
Sebastian Roebert]

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gewicht 1,85 kg

Kategorien/Categories:
, , ,

Schlüsselwörter/Tags:
, , , , , , , , , ,

Das könnte Ihnen auch gefallen …